Autorenlesung in „Sudety“


Die deutsche Minderheit in Komotau in Zusammenarbeit mit dem „Ausschuss für die nationalen Minderheiten“ in Komotau organisierte im Hotel „Sudety“ eine Autorenklesung des „Måla Richards“. Der kam gemeinsam mit seinem Sohn Vojtěch Šulko, der ihn auf die Zither begleitete.   

Alice Hlaváčková, Vertreterin der deutschen Minderheit im „Ausschuss für die nationalen Minderheiten“ in Komotau, organisierte im Hotel „Sudety“ schon die zweite Autorenlesung des aus Plachtin stammenden „Måla Richards“. In einem ein und halbstündigen komponierten Programm wurden Geschichten, Gedichte und Feuilletons in Deutsch und Egerländer Mundart vorgelesen. Der Sinn der Texte wurde ins Tschechische übersetzt und auch die Führung durchs Programm folgte zweisprachig. Die einzelnen Text-Blöcke wurden durch Gesang und Zitherspiel ergänzt. Auf die Zither begleitete den „Måla Richard“ Vojtěch Šulko. Zu der Lesung kamen etwa dreißig Zuschauer, darunter Mitglieder der deutschen Vereine in Komotau und zwei weitere Mitglieder des „Ausschusses für die nationalen Minderheiten“: Frau Marie Stafková, stellvertretende Vorsitzende und Günter Janda. Ein Dank geht auch an den Inhaber des „Hotels Sudety“, Jan Kubricht, der sich bemüht ein hoch interessantes Programm in seinem Hotel nicht nur den Komotauern anzubieten.
 

MR

 

 

Joomla SEF URLs by Artio