Beitragsseiten

 

 
Entschädigung für eine schlaflose Nacht…. 

Ins Bett kamen wir um halb eins. Nicht einmal  drei Stunden Schlaf, beim Aufwecken Regen in Strömen: da hilft auch kein Espresso am Morgen. Voll Sorgen ging´s nach Marienbad. Schon beim Ankommen an der Trinkhalle war es klar: hier wird eine ganz andere Show ablaufen! Als das Konzert mit dem Marsch „Kaiserin Sissi“ von Timo Dellweg anfing waren schon hunderte Zuschauer zugegen. Mit den weiteren Tönen kamen immer mehr dazu: das machte dann wirklich Spaß! Wie am Freitagabend, so auch an diesem Sonntag führte durchs Programm zweisprachig Werner „Mulle“ Müller und der „Måla Richard“ (Sulko). Einer der Höhenpunkte war mit Sicherheit die „Flügelhorn Serenade“ von Václav Vačkář mit dem Solisten Daniel Beez. Mit siebzehn Jahren so gefühlvoll mit dem Flügelhorn umzugehen, das sieht man selten! Der „Bund der Deutschen in Böhmen, e.V.“ beteiligte sich am Programm wie am Freitag, so auch am Sonntag mit zwei Blöcken: in einem zeigte er Egerländer Volkstänze, präsentiert durch die „Målas“, und zum zweiten mit Egerländer Volksliedern mit Zitherbegleitung durch die „Målaboum“. Schon beim Konzert wurde ich durch Deutsche und Tschechen freundlich angesprochen und man spürte, dass diese sehr anspruchsvollen Aktivitäten doch einen Sinn haben: für die Völkerverständigung, für den Erhalt des Deutschtums und vor allem für die Selbstdarstellung der deutschen Minderheit in Tschechien!

Richard Šulko

Joomla SEF URLs by Artio